im Erzbistum Hamburg

Herzlich willkommen,

wir begrüßen Sie herzlich auf der Homepage des  Berufsverbandes der Pfarrsekretärinnen und Sekretäre im Erzbistum Hamburg.

Das Erzbistum Hamburg ist das jüngste deutsche Bistum. Im Jahr 1995 wurde es gegründet und umfasst die Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und den Landesteil Mecklenburg vom Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Im Jahr 1999 gründete sich der Berufsverband der Pfarrsekretärinnen im Erzbistum Hamburg. Dies war allerdings keine wirkliche Neugründung, sondern eine Abspaltung vom Berufsverband im Bistum Osnabrück, zu dem das Gebiet des neuen Erzbistums Hamburg bis zu seiner Gründung gehörte.

Aufgrund dieser besonderen Entwicklung fühlen wir uns heute noch immer sehr verbunden mit den Kolleginnen und Kollegen im Bistum Osnabrück.

Die Aufgaben unseres Berufsverbandes sind es, für eine gute Vernetzung der Kolleginnen untereinander zu sorgen und uns effektiv für unsere gemeinsamen Interessen einzusetzen.

Dabei liegt uns ganz besonders am Herzen, Ansprechpartner für unsere Mitglieder in allen berufsbezogenen Fragen zu sein und die Interessen unserer Berufsgruppe im Erzbischöflichen Generalvikariat zu vertreten. So setzen wir uns für gemeinsame Stellenbeschreibungen und für eine faire Eingruppierung ein.

Wir unterstützen in arbeitsrechtlichen Fragen und kümmern uns intensiv um berufsbezogene Fort- und Weiterbildungen in Zusammenarbeit mit dem Erzbischöflichen Generalvikariat.

Der Austausch und die Zusammenarbeit mit Berufsverbänden anderer Diözesen, erweitert unseren Horizont und wir profitieren von den Erfahrungen der anderen.

Einmal jährlich bieten wir im Frühjahr in Kooperation mit dem Erzbistum Hamburg eine dreitätige Fortbildung im Kloster Nütschau und im Herbst einen Fortbildungstag im Ansgarhaus in Hamburg an.

Der Zusammenschluss im Berufsverband ist gerade in der heutigen Zeit von besonderer Wichtigkeit.

Die Fusion der Pfarreien zu Pastoralen Räumen mit Zentral- und Gemeindebüros bringt große Veränderungen in den Arbeitsalltag unserer Berufsgruppe. Dadurch werden sowohl arbeitsrechtliche als auch fachliche Fragen aufgeworfen, die viele Kolleginnen und Kollegen betreffen und die wir gemeinsam zu lösen versuchen. Je mehr Mitglieder unserem Verband angehören, desto stärker und effektiver können wir unsere Positionen nach außen vertreten.

Die Heilige Katharina von Siena haben alle Berufsverbände der Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre in Deutschland als ihre Patronin gewählt.  Sie hat in einer Zeit gelebt, die – ähnlich wie heute – schwierig war für die Kirche. Katharina ist ein großes Vorbild aber sie macht uns auch Mut.

Wir sind offen für Ihre Anregungen, Fragen, Kritik und Ideen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Alle weiteren Informationen sowie das Beitrittsformular können Sie den einzelnen Rubriken dieser Homepage entnehmen.

Es grüßt Sie herzlich

Doris Piepel, Vorsitzende